Diese Website verwendet technische, analytische und Drittanbieter-Cookies.
Indem Sie weiter surfen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Einstellungen cookies

Tracce romane

In der Photobastei in Zürich Ausstellung von dreissig „Künstlerbüchern“, die durch eine gemeinsame Inspiration miteinander verbunden sind: die Stadt Rom. Die ausgestellten Werke basieren auf dem Band „Roman Notes“ des Architekten Dominique Turzer, inspiriert durch eine Reihe von Reiserouten in der Stadt Rom des Topographen und Historikers Giovanni Battista Cipriani (1766-1839).

Junge internationale Künstler, darunter eine Gruppe von Schülerinnen und Schüler des Liceo Artistico Zürich, sind in Turzers Buch „eingetaucht“, um es zu überarbeiten und mit neuen und originellen künstlerischen Produkten zu bereichern. Jedes Buch sammelt das sehr persönliche Werk jedes Lesers, wobei Zeichnungen, Bilder, Fotos, Gedanken und schriftliche Reflexionen die vielen Seiten füllen, die der Autor eigens frei gelassen hat. Künstlerbücher sind wie viele „geheime Räume“, in denen jeder Erinnerungen, Gefühle, Gedanken an eine bereits unternommene oder einfach nur erdachte Reise nach Rom aufbewahren kann. Es sind kleine Spuren einer Stadt, die es schon immer gegeben hat und die durch die Arbeit junger Künstler/innen auch nach Zürich gelangt ist.

FLYER

Freier Eintritt.

Wo und wann:
Vernissage: 5. November 2020, 18.00 Uhr.
Ausstellung: 6. bis 15. November 2020, Photobastei, Sihlquai 125, Zürich
Öffnungszeiten: Donnerstag-Samstag 17.00-21.00 Uhr | Sonntag 12.00-18.00 Uhr

Die Ausstellung im Rahmen von „Zurigo in Italiano 2020„.

 

  • Organisiert von: Carla Crevatin e Cristina Ruvo
  • In Zusammenarbeit mit: Istituto Italiano di Cultura di Zurigo