Diese Website verwendet technische, analytische und Drittanbieter-Cookies.
Indem Sie weiter surfen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Einstellungen cookies

Antarktis

Am 9. März 2022 wurde die Endurance, das Dreimast-Segelschiff, das den britisch-irischen Entdecker Ernest Shackleton auf einer der legendärsten Antarktis-Expeditionen begleitete, in 3000 Metern Tiefe im eisigen Weddellmeer in nahezu perfektem Zustand gefunden. Nur wenige wissen es, aber Italien hat eine besondere Beziehung zur Antarktis: sowohl literarisch als auch wissenschaftlich. Wir sprechen darüber mit Filippo Tuena, Autor von „Ultimo Parallelo“ (Il Saggiatore, 2007, Neuauflage 2021) und Luca Valenziano, Kosmologe und ehemaliger Leiter der astrophysikalischen Aktivitäten der italienischen Wissenschaftsmission in der Antarktis im Jahre 1996.

Die Buchhandlung Mille et deux feuilles Zürich wird mit dem Buch von Filippo Tuena „Ultimo Parallelo“ und weiteren Bücher über die Antarktis vertreten sein, die vor und nach der Veranstaltung gekauft werden können.

Freier Eintritt frei, limitierte Platzanzahl. Die Anmeldung ist für alle Personen obligatorisch, indem Sie auf die grüne Schaltfläche „Prenota ora!“ klicken oder unter Tel. 044 202 48 46 anrufen. Um eine Anmeldung zu annullieren, schreiben Sie an iiczurigo@esteri.it

Wann und wo:
Donnerstag, 9.3.2023, 19.00 Uhr, Bogen D, Viaduktstrasse 93, 8005 Zürich
ÖV: Tram, Bus oder Zurg bis Haltestelle „Hardbrücke“, 6 min. zu Fuss.

 

Foto 2: Die Endurance im Jahr 1915 während der Imperialen Transantarktis-Expedition unter Dampf und Segel beim Versuch, Packeis im Weddellmeer zu durchbrechen. Copyright von Frank Hurley. Bild koloriert.

Foto 3: Die sinkende Endurance. Foto: Frank Hurley

Foto 4: Die vom Eis eingeschlossene Endurance im Jahr 1915. Foto: Frank Hurley

Prenotazione non più disponibile

  • Organisiert von: Istituto Italiano di Cultura