Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

Das Italienische auf der Bühne

Datum:

21/10/2019


Das Italienische auf der Bühne

Ein soeben erschienenes Buch und ein Buch von 1853. Im Rahmen der Woche der italienischen Sprach in der Welt 2019 mit dem Titel "Das Italienische auf der Bühne" wird Prof. Paolo D'Achille von der Università di Roma Tre in Zürich zu Gast sein. Der berühmte Linguist D'Achille, welcher u.a. Mitglied der Accademia della Crusca ist, wird zum Thema "Das Italienische auf der Bühne" sprechen und für seine linguistische Ausführung das berühmte Libretto von Giuseppe Verdi "Il trovatore" als Beispiel nehmen. Einführung durch Prof. Loporcaro, Universität Zürich.

Zur Einführung wird das neue Volumen der Accademia della Crusca "L'italiano sul palcoscenico" vorgestellt, anschliessend wird eine linguistitsiche Analyse des Librettos "Il trovatore" folgen. Verdis Libretto ist ein repräsentativer Text, um die melodramatische Sprache aufzuzeigen.

Zur Person (auf Italienisch)
Paolo D’Achille è dal 2000 professore ordinario di Linguistica italiana presso l’Università degli Studi Roma Tre. Dal 2013 è socio ordinario dell’Accademia della Crusca e dal 2015 direttore de «La Crusca per voi» e responsabile del servizio di consulenza dell’Accademia della Crusca. È stato Presidente della SILFI (Società Internazionale di Linguistica e Filologia Italiana) dal 2000 al 2002 e Segretario dell’ASLI (Associazione per la Storia della Lingua Italiana) dal 1999 al 2002; dal 2012 è coordinatore dell’ASLI Scuola. Ha pubblicato fra l'altro "L'italiano dei semicolti" nella "Storia della lingua italiana" a cura di L. Serianni e P. Trifone (Einaudi, 1994), "L'italiano contemporaneo" (Bologna: Il Mulino, 2003) e "Breve grammatica storica dell'italiano" (Carocci, II ed. 2004). Ha inoltre curato "Generi, architetture e forme testuali" (Cesati, 2004).

Freier Eintritt. Anschliessend Apéro.

Organisation:
Lehrstuhl für Italienische Linguistik UZH (Prof. Dr. Michele Loporcaro) und Italienisches Kulturinstitut Zürich.
Veranstaltung im Rahmen von  "Zurigo in italiano". 

Wann und wo:
21. Oktober 18.15 Uhr, Universität Zürich, KOL E-18, Rämistrasse 71

Informationen

Datum:: Mo 21 Okt 2019

Zeit: Von 18:15 bis 20:00

Organisiert durch : Romanisches Seminar UZH e IIC Zurigo

Eintritt : Frei


Ort:

Università di Zurigo, KOL E-18, Rämistrasse 71

968